Mein Name ist Monica Hirsch Reinshagen. Ich bin freie Rednerin, Theologin und Zeremonienmeisterin.

Die Kompetenz zur professionellen Gestaltung von Zeremonien habe ich aus meiner internationalen Ausbildung und langjährigen Tätigkeit als Pfarrerin der evangelischen Kirche in Deutschland erworben. Als diese habe ich im Ruhrgebiet in Gemeinden und Citykirchen, der evangelischen Erwachsenenbildung und in Wuppertal für die Gemeinschaft von Kirchen in Asien, Afrika und Deutschland (VEM) gearbeitet. Besonders geprägt haben mich meine Ausbildungs- und Arbeitszeiten in den Gemeinden in Südamerika (Chile und Paraguay: Iglesia Evangelica del Rio de la Plata) - der sogenannte 'Blick über den Tellerrand'.

Mein Zuhause war sehr christlich ausgerichtet. Das Gebet vor der gemeinsamen Mahlzeit gehörte ebenso wie der sonntägliche Kirchgang in „Sonntagskleidung“ (die ich als Kind und Jugendliche alles andere als „cool“ fand, aber darüber gab es nichts zu debattieren …) und das Singen im Kirchenchor zur Normalität. Aus heutiger Perspektive betrachtet denke ich, dass der Glaube mir und meiner Familie damals Stabilität und Orientierung gab – selbst wenn ich seine Formen oft als „eng“ und "unmodern" empfunden habe. Zumindest habe ich heute ein vertrautes „Zuhause-Gefühl“, wenn ich Kirchenlieder höre und mitsinge, Kirchenräume begehe (mit Freude habe ich an der Ausbildung von Menschen zu "Kirchenpädagog_innen" mitgearbeitet - es gibt hier so viel zu sehen, ertasten und entdecken!) und Psalmen lese. Diese uralten Texte voller menschlicher Erfahrung und Weisheit.

Mein Entschluss zum Studium der evangelischen Theologie war zum einen eine Konsequenz der Erziehung, zum anderen auch der Tatsache geschuldet, dass es mütterlicherseits eine ganze Pfarrersdynastie (von Hirschhausen, Estland) gab und in deren Fußstapfen ich schließlich trat. Als erste weibliche Theologin in der ganzen Pfarrers-Vorfahren-Reihe. :-)

Ich habe all die Jahre gerne und mit vollem Eifer und Erfüllung als Pfarrerin gearbeitet. Mit voller Dankbarkeit für den familiären Samen, die grossartige Ausbildung in der Evangelischen Kirche von Westfalen und die wertvollen Begegnungen und Erfahrungen auf meinem Weg.
Seit 2015 habe ich mich zur selbständen Arbeit als sogenannte "freie Rednerin" entschieden. Meine Stärken liegen in den sogenannten „Kasualien“ (klassisch als 'Trauung', 'Taufe', 'Trauerfeier' bezeichnet). Die kann ich, die liebe ich. Diese Feiern sind alles Übergänge im Leben und ich bin überzeugt davon, dass der Mensch Rituale braucht. Im Alltag, aber eben auch an diesen Übergängen / Wendepunkte des Lebens.

Auch habe ich meinen Glaubenshorizont erweitert . Die buddhistische Haltung, das Leben ohne einen Gott aus Gewinn an Erkenntnis, Liebe und Mitgefühl zu gestalten, hat mich schon seit einigen Jahren beschäftigt. Sie ist für mich eine wundervolle und inspirierende Entdeckung und ich gehe diesen Weg und lerne jeden Tag ein wenig dazu. Und praktiziere. Alles kommt und alles geht. Nichts ist für sich, alles ist miteinander verbunden und alles Tun und Lassen hat seine Ursache und Wirkung.

Das Symbol der Lotusblume, dem der eine oder die andere vielleicht in buddhistischen Kontexten schon begegnet ist, gefällt mir besonders gut.
Der Lotus beginnt auf dem Sumpf, im Schlamm des Sees zu wachsen. Langsam erhebt sich die Pflanze nach oben bis über den Wasserspiegel hinaus dem Himmel entgegen. Die Wassertropfen perlen von den Blättern der Lotusblume ab ('Lotuseffekt'), ohne eine einzige Spur zu hinterlassen.
Genauso können wir Menschen uns entwickeln: wir werden erdgebunden geboren und können uns Richtung Licht entwickeln. Wir können uns darin üben, uns weniger Gedanken und Sorgen um all die vergänglichen Dinge zu machen und einfache Lösungen finden, wahre innere Freude, Mitgefühl und Klarheit gewinnen. Und glücklich, leicht und einfach miteinander sein.
Gerne gestalte ich für Sie ansprechende Zeremonien konfessioneller oder weltlicher Art, auch auf Englisch, Spanisch oder Schwedisch; andere Sprachen in Zusammenarbeit mit einem/er Übersetzer/in. Ich freue mich auf auf den Kontakt mit Ihnen!

Zusammen mit meinem Ehemann Michael Hirsch Reinshagen lebe ich glücklich und erfüllt in Dortmund. Hier bauen wir gemeinsam am Glück für uns und andere: im „TangoGlück“.